Nach zwei Jahren Pause erstmals wieder das Neujahrsschwimmfest für die jungen Jahrgänge

Datum: 15.01.2023
Ort: Schwimmhalle Inselpark
Kurt-Emmerich-Platz 12, 21109 Hamburg
Ausrichter: Startgemeinschaft Schwimmen Hamburg
Bahnlänge: 25m
Einlass: 9:00 Uhr
Beginn: 10:00 Uhr
Meldeschluss: Sonnabend, 07. Januar 2023, 20:00 Uhr
Ausschreibung: Ausschreibung
Meldeergebnis: Meldeergebnis
Protokoll: Protokoll

Hamburg: Zum Neujahrsschwimmfest der SGS Hamburg in der Schwimmhalle Inselpark meldete die Möllner SV 27 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche insgesamt 113 Einzelstarts absolvierten, 75 persönliche Bestzeiten und 40 Podestplätze erreichten. Am Vormittag schwammen dabei die Jahrgänge 2014 bis 2017, am Nachmittag die Jg. 2010 bis 2013.

Jüngste Teilnehmerin aus Mölln war Nora Noelle Treptow, Jg. 2017, welche zusammen mit den im Jg. 2016 geborenen Flora Jansen, Jorin Müller, Oscar Penno und Paulina Hardekopf bei kindgerechten Wettkämpfen über 25m Strecken weiter an den Schwimmsport herangeführt wurden. Flora erfüllte dabei ihre Aufgaben bestens und wurde mit drei ersten Plätzen belohnt. Im Jg. 2015 schenkten sich im vereinsinternen Vergleich Enya Käding und Klara Tennstedt nichts, erreichten immer Podestplätze. Letztendlich erreichte Klara mit Platz eins über 100m Freistil die beste Platzierung, bei den Jungen schwamm Jannis Prehn bei seinen 50m Strecken auf Plätze im Mittelfeld. Im Jg. 2014 trafen Carla Brosowsky, Finya Hardekopf und Elisabeth Ereschenko auf starke Konkurrenz. Trotz einiger Bestzeiten blieben ihnen Podestplätze versagt.

Im zweiten Abschnitt hatte die Möllner SV viele Aktive der Jg. 2011 bis 2013 gemeldet. Hier war Arjen Jonas Aden, Jg. 2011 am erfolgreichsten. Vier erste Plätze auf den 100m Strecken und dazu die Pflichtzeiten nun auch über 100m Schmetterling und 100m Brust für die SHSV Landesmeisterschaften (LM) unterboten, damit war er sehr zufrieden. Ebenfalls glücklich Mia Käding, welche nach den 100m Freistil nun auch über 100m Brust bei der LM starten darf. Stella Marie Thiel und Jonas Prüßmann verbesserten ihre Zeiten. Im Jg. 2012 starteten bei den Jungen Finn Duwe und Raphael Ihden. Beide konnte mehrfach ihre Zeiten verbessern, Finn erreichte dabei gleich viermal Platz zwei im Jahrgang, Raphael freute sich über dritte Plätze auf 100m Rücken und 50m Kraulbeine. Ebenfalls im Jg. 2012 startete Lucy Käding, verpasste die angepeilte Unterbietung der Pflichtzeit über 100m Brust knapp, gewann die 50m Kraulbeine und die 100m Schmetterling deutlich. Im Jg. 2013 schwamm Luis Schindler trotz Trainingsrückstand über 100m Freistil allen davon und belegte auch über 100m Rücken und 200m Lagen Podestplätze. 100m Brust liefen nicht so gut. Yannis Treptow schwamm erstmals die 100m Schmetterling und konnte diese gewinnen, hinzu kam Platz drei auf 100m Freistil. Hinter diesen kam Henry Mai gleich viermal auf den vierten Platz. Katharina Hack überzeugte auf den 100m Freistil mit Platz zwei und verpasste weitere Podestplätze denkbar knapp. Die noch nicht so lange im Wettkampfsport schwimmenden Mia Eiline Prehn, Pepe Rodemann, Max Ole Schulz und Peer Kunze konnten sich auf allen Strecken deutlich steigern.