Schleswig-Holsteinischer Schwimmverband führt die Meisterschaft über die Langstrecken erstmals in Flensburg durch

Datum: 21./22. Januar 2023
Ort: Campusbad Flensburg
Ausrichter: Flensburger Schwimmklub
Bahnlänge: 50m
Einlass: Sa+So – Einlass: 09.00 Uhr
Beginn: Sa+So – Beginn: 10.00 Uhr
Meldeschluss: 13. Januar 2023 23:59 Uhr
Ausschreibung: Ausschreibung
Meldeergebnis: Meldeergebnis
Protokoll: Protokoll

 

Nach zwei Jahren Pandemiepause gab es für die SHSV-Langstrecken-Meisterschaft viele Veränderungen. Die Traglufthalle in Elmshorn wurde wegen der Energiekrise nicht aufgebaut und das Schwimmbad in der Lübecker Ziegelstraße wird grundrenoviert. Mit dem Team des Flensburger Schwimmklubs (FSK) um Ulrike Thielemann fand sich jedoch ein potenter Ausrichter, welche die Meisterschaft im modernen Campusbad hervorragend organisierte und durchführte. Mit dabei auch insgesamt elf Möllner Schwimmerinnen und Schwimmer, welche 21 Starts erfolgreich absolvierten, dabei 17 persönliche Bestzeiten und vier Saisonbestzeiten auf der 50m-Bahn aufstellten. Damit erreichten sie in den Wertungsklassen drei Gold-, neun Silber- und fünf Bronzemedaillen – also mit 17 Podestplätzen ein hervorragendes Mannschaftsergebnis.

Am Samstag Vormittag schwamm die 14jährige Joline Scheiba zunächst 400m Lagen, welche sie auf dem Bronzeplatz liegend beendete und zum Ende des Abschnitts 800m Freistil. Hier finishte sie auf Platz sieben. Am Nachmittag starteten dann die Mädchen Jg. 2010 bis 2012 und die Damen in den Altersklassen (AK) über 800m Freistil, sowie die Jungen Jg. 2010 bis 2012 über 400m Lagen.

 

Als erste schwamm Cornelia Roth, AK 60. sie spulte die Distanz sehr gleichmäßig herunter, verbesserte ihre Meldezeit deutlich und siegte damit in ihre AK. Als nächste startete im Jg. 2012 Lucy Käding, blieb erstmals unter 12 Minuten und holte sich verdient Jahrgangsgold. Im Jg. 2011 schwammen Marla Krüger und Mia Käding. Marla erkämpfte sich Bronze und Mia beendete mit Bestzeit als siebente ihr Rennen. Im gleichen Lauf schwamm  Nina Konkel, AK 35 zur Silbermedaille. Im schnellsten Lauf schwammen aus dem Jg. 2010 Carolin Hack und Sofiia Kolomiiets. Sofiia lag lange an der Spitze, wurde dann aber auf den letzten 100 Metern von Lara Marie Temmen aus Lübeck noch eingeholt, erreichte somit die Silbermedaille. Carolin verpasste als vierte das Podest nur knapp. Zum Ende des Tages schwammen die drei Möllner Jungen über 400m Lagen. Maximilian Trabant, Jg. 2012, Arjen Aden, Jg. 2011 und Tim Bohnert, Jg. 2010. Alle erreichten neue Bestzeiten und schafften den Medaillensatz. Maximilian holte Gold, Arjen Silber und Tim Bronze.

Sonntag Vormittag ging es  für Sofiia, Carolin und Marla weiter mit den 1500m Freistil. Alle schwammen mit Bestzeiten in die Medaillenränge. Bei Sofiia wurde es erneut knapp geschlagen Silber. Marla und Carolin erreichte Bronze. Nach der Abschnittspause ging als erster Arjen Aden über 800m Freistil an den Start und schwamm mit deutlicher Steigerung erneut auf den Silberplatz. Das sahen natürlich auch die Damen und hielten auf den 400m Lagen dagegen. Lucy lag lange in Führung und verpasste dann im Finish um drei Hundertstel die Goldmedaille. Es folgten Nina Konkel und Marla Krüger. Nina schwamm erwartungsgemäß wieder auf Platz zwei und Marla erreichte dank einer kämpferischen Leistung ebenfalls Silber. Im schnellsten und letzten lauf dann Sofiia und Carolin. Sofiia lag wieder lange in Führung und wurde erst im Schlussspurt von Lara Marie Temmen bezwungen. Hinter ihr erkämpfte dann Carolin den Bronzeplatz.

Derzeit besteht die Hoffnung, dass auch die SHSV Jahrgangsmeisterschaften am 1./2. April in Flensburg ausgerichtet werden.

v.L Carolin, Sofiia, Nina, Marla, Arjen, Mia, Maximilian, Joline, Lucy, Tim, es fehlt Cornelia (2)

v.L Carolin, Sofiia, Nina, Marla, Arjen, Mia, Maximilian, Joline, Lucy, Tim, es fehlt Cornelia

Joline Scheiba schwimmt zu Bronze über 400m Lagen

Lucy Käding gewinnt die 800m Freistil im Jg. 2021

Maximilian Trabant gewinnt Gold über 400m Lagen

Nina Konkel und Ulrike Tielemann

1500m-Medaillen von Marla, Jg. 2011, Sofiia und Carolin Jg. 2010